Goldentime

  1. Da es immer noch genug Leut gibt, die es nicht kapieren wollen, hier nochmal für alle der Hinweis und zwar erstmal dauerhaft und nicht wegklickbar !

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft getreten ist, dass u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind seitdem keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden

Bericht Im La Vita verarztet worden

Dieses Thema im Forum "Osnabrück, Nordhorn, Cloppenburg, Oldenburg" wurde erstellt von ralfie, 28. Oktober 2018.

Kostenlos registrieren für erweiterten Zugriff

Bereits registriert ?

Anmelden oder registrieren

OWL Forum - Forum für intimes und geheimnisvolles in OWL und Umgebung's Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Registrier Dich jetzt kostenlos im Forum und starte Diskussionen, schreibe Berichte und führe Gespräche mit anderen.
Zusätzlich kannst Du:
  • interessante Posts liken
  • Threads lesen und updates per Mail gemeldet bekommen.
  • Private Unterhaltungen mit anderen Mitgliedern führen.
Jetzt registrieren!
 
  1. ralfie

    ralfie Da geht mehr

    Registriert seit:
    26. November 2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    214

    und nochmal moin...

    nach dem Fiasko im Golden-Night ( Bericht dazu an entsprechender Stelle ) und einem gewissen Überdruck geschuldet, musste schnelle, professionelle Hilfe her. Ich beschloss also, La Vita aufzusuchen und mich verarzten zu lassen. Nachdem das "Magic-Trio" ( Cassandra, Anita, Tamara ) nun dort nicht mehr werkeln, wollte ich gerne jemand Neues probieren. Gleich am Eingang wurde ich erkannt und es wurden mir wie bei einem Erstbesuch alle Details erklärt ( absolut sinnlos ). Suspekt fand ich ein ausliegendes Schild, auf dem -abweichend von den 25 Minuten auf der Website- von 20 Minuten für 25 € geschrieben wurde. Auf meine Frage dazu wurde sehr unverbindlich und nichtssagend geantwortet, dass dies gesetzlich geregelt ist und der Club keinen Einfluss auf den Preis hätte ( HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ ????? ). Ich beschloss es dabei zu belassen und machte dem Zahlen einen kurzen Schlenker in den Kontaktraum. Leute, was ich da sah war einfach nicht mehr mein geliebtes La Vita von früher. Unattraktive, überschminkte, übergewichtige Frauen die nicht mal den Versuch unternahmen meine Aufmerksamkeit zu erregen. Nach dem Duschen draußen eine geraucht und ab in den Kontaktraum. Kaum gesessen wurde ich gleich von einer zuvor beschriebenen Damen belagert, der ich wiederholt zu versehen gab, kein Interesse an Ihr zu haben. Sie trollte sich und Minuten später kam eine Andere ( nicht viel besser), welche den nächsten Fehler machte. Nach nichtmal einer Minute Konversation ratterte sie mir ihre Preisliste runter. Gleich am Anfang wurde Standard-Service ( Blasen und Ficken ) angeboten, das Ganze nicht länger als 15 Minuten... fingern, küssen, etc. mag sie auch nicht so gerne.

    Durch die Erfahrung im GN vorbereitet, beschloss ich das Mädel wegzuschicken, mein Getränk zu Ende zu trinken und dem Club La Vita den Rücken zu kehren.

    Hier scheint der Betreiber ganz klar den Schuss nicht gehört zu haben und es offensichtlich nicht auf die Reihe zu kriegen, kundenbringende Damen zu halten und seinen Club so zu führen, dass Stammgäste auch Stammgäste bleiben.

    Für mich gehört zu einem Club-Besuch ein durchgängig positives Erlebnis und zwar vom Eintritt über den Aufenthalt bis hin zur Verabschiedung. Widersprüchliche und faktisch falsche Aussagen zu Preisen, absolut unattraktive weibliche Gäste und "Verkaufsgespräche" über Extras und Tarife ähnlich wie bei einem Autokauf fördern NICHT das Wohlbefinden der Gäste, sorgen NICHT für ein langes Verweilen und schon GARNICHT für ein erträgliches Aus-/ Einkommen der Damen.

    Darüber sollte das Management / die Betriebsleitung mal nachdenken.

    Auch der Club LaVita findet sich auf meiner NoGo-Liste und wird von mir bis auf Weiteres nicht mehr besucht werden.

    Da das Problem mit dem vorherschenden Überdruck nicht nur weiterbestand sondern mittlerweile -nunja- an Brisanz zugenommen hatte, beschloss ich ganz in der Nähe zu bleiben und im FKK-Club Zeuss vorbeizuschauen.

    Und ich kann Euch sagen...

    ICH SOLLTE ES NICHT BEREUEN !!!!


    Gleich dazu mehr...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2018

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden